Dramaturg, Kulturmanager, Regisseur, Theaterleiter, Festivalleiter, Kurator, Rektor, Unternehmer/Geschäftsführer -

Kindertheater, Schauspiel, Tanztheater, Oper, Varieté, Events, Festivals, Kongresse, Hochschule, Musikwirkungsforschung -

mit Themen: Bildung - Darstellende Kunst und Musik - Neurobiologie; Kindertheater; Mozart; Büchner; Naturdenken heute; Mensch und Musik; Interkultureller Dialog; Migration und Integration in der öffentlichen Kulturpolitik; Wirkungsästhetik und Neurobiologie; Musikmedizin; Dialog der religiösen Kulturen; Dialog Kultur und Künste

in Frankfurt, Mannheim, Ulm, Freiburg, Stuttgart - Salzburg, Wien, Paris, London, Moskau, New Delhi, Peking, Los Angeles, New York

 

Berufliche Laufbahn

 

 

 

Studium der Neueren Deutschen Philologie,
Politikwissenschaften, Geschichte
Soziologie, Pädagogik und Theologie
an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt, Deutschland
 

 

1967-1976

Staatsexamen für den höheren Schuldienst, Frankfurt

 

1974

Promotion summa cum laude (Politikwissenschaft und Literatur)
an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt
 

 

1976

Mitarbeit als Dramaturg, Regieassistent, Autor und Dozent bei:
Hessischer Rundfunk
Volkshochschule Frankfurt
Schauspiel Frankfurt
Theater am Turm, Frankfurt
 

 

1973-1978

Studienreferendar im Hessischen Schuldienst

 

1976-1977

Mitarbeit im Kulturamt Rüsselsheim
Als Konzertveranstalter, Theaterbetreuung (Kindertheaterring)
Multimediales Spielprojekt “Indianer” in Zusammenarbeit mit dem Modellversuch Künstler und Schule
 

 

1977-1978

Nationaltheater Mannheim (Int. Arnold Petersen):
Organisationsleiter, Redakteur
Stellv. Künstlerischer Leiter der vierten Sparte,
Kinder- und Jugendtheater “Schnawwl"
Kinder- und Jugendtheaterkongresse -
in Zusammenarbeit mit Theater Oberhausen und Münchner Kindertheater
 

 

1978-1980

Ulmer Theater (Int. Dr. Volkmar Clauß)
Geschäftsführender Dramaturg, Redakteur
Ausstellung Ulmer Theaterjubiläum

 

 

1981-1983

Wiblinger Festspiele, Schloß Wiblingen bei Ulm
Mitbegründer und 2. Künstlerischer Leiter
Oper (Keiser, Croesus), Tanz, Uraufführungen
(ua. Dinescu, Hamel, Müller-Siemens), Konzerte, Barockfest
(Schmelzer, Reiterballett, Mozart Pantomine, Orlando Furioso,
Marionetten Neapel, Engl. Tänze mit Prof. Taubert)

 

1983

Freiburger Theater (Int. Ulrich Brecht):
Referent des Intendanten, Dramaturg, Redakteur, Leiter Theatercafe
 

 

1983-1985

Freiburger Theater Festival
Festivalleiter

 

1984-1985

Ausstellung Freiburger Theaterjubiläum

 

 

1985

Staatstheater Stuttgart (Int. Ivan Nagel)
Dramaturg im Staatsschauspiel
Redakteur, Veranstalter von Symposien (Atomkraft, Apartheid Südafrika, Holocaust)

 

 

1985-1988

Öffentlichkeitsarbeit und Publikation für Theater der Welt, Stuttgart

 

 

1987

Kulturmanager der Stadt Stuttgart (Verkehrsamt, Kulturamt)

 

1988-2000

Leiter Stuttgarter Hofkonzerte
Altes Schloss, Hof Altes Waisenhaus, Breuningerpassage,
Schlossplatz, Kurpark Bad Cannstatt
Programm und Regie
Philharmonie, Oratorien, Kammerkonzerte, Oper
(Zauberflöte, The Fall of the House Usher, Orfeo, Poppea,
Don Giovanni, Oedipus Rex, Carmina Burana),
cross over: Requiem-Mahakala,Yamantaka Riten; Jazz, Popularmusik

 

1988-1997

Leiter Varieté Stuttgart
Programme und Regie (Oper, Revue, Event)
Gastspiele: Internationale Artistik ua. Alter Circus Moskau,
Friedrichstadtpalast Berlin, Mimikritschi Kiew

 

1988-1992

Gründer und Leiter des 1. Internationalen Varietepreises Deutschland
Stuttgart, Altes Schauspielhaus. Jury (u.a.) H.P. Doll, Catarina Valente, Bernhard Paul...

 

1991

Internationaler interdisziplinärer Kongress zum Naturdenken der Gegenwart
anlässlich der internationalen Gartenbauausstellung IGA in Stuttgart
Natur im Kopf – Zum Naturbegriff der Gegenwart
Gesamtkonzept und Leitung

 

1993

Gründer der Stuttgarter Tanzbiennale (Aufführungen, workshops, lectures), Festivalleiter
1993 Sprachen des Körpers; 1995 Gegenwart des Myhtos; 1997 Rituale der Wandlung

 

 

1993-1997

Kongress Der andere Blick – Anamorphosen des Sehens
Kurator,

 

1994

symposium präzise vergnügen – konkrete poesie, max bense in stuttgart

 

1994

Kulturplanung im Städtebauprojekt Stuttgart 21

 

1997-1999

Kulturelle Stadtentwicklung - polyästhetisches Kinderhausprojekt "Kinderprag"; Agenda 21 Zukunftswerkstätten

 

1998-1999

Stuttgarter Kulturforum
Geschäftsführer

 

1991-1999

Programm der Neujahrsempfänge der Baden Württembergischen Landesregierung

 

1992-1996

„40 Jahre Baden Württemberg“ Revue (im Auftrag der Baden Württembergischen Landesregierung
zum 40 jährigen Bestehen des Landes, Karlsruhe) 2002

 

1992

Lehrauftrag an der Universität Stuttgart

 

 

1996

Mitbegründer des World Festival of Sacred Music
des Tibetischen Kulturzentrums Neu Delhi mit Festivals in:
Vancouver, Los Angeles, New York, Chicago, Hiroshima, Berlin, Bangalore, Kapstadt

 

 

1999-2001

Rektor der Universität Mozarteum, Salzburg
Rektor nach dem KUOG (2003) und nach dem UG 2002 (bis 2005); 2000 bis Dezember 2005

Mitglied der Österreichischen Rektorenkonferenz,

Stellv. Vorsitzende der Arbeitsgruppe der Kunstuniversitäten

 

 

2000-2005

Entwicklung des KUOG

 

bis 2002

Mitarbeit an und Einführung der Universitätsreform nach dem UG 2002

 

2002

Mitglied des Kuratoriums der Internationalen Stiftung Mozarteum

 

2000-2005

Gründer und Sprecher des Salzburger Forschungsnetzes “Mensch und Musik”
Akquisition von 0,5 Mio € Forschungsmitteln für die Universität

 

2001-2006

Entwicklung des neuen Universitätsdesigns
(graficdesign: Pürstinger)

 

2002

Zusammenarbeit der Salzburger Universitäten (Universitätszeitung u.a.)
neue Printmedien, neues Webdesign

 

2002-2005

Leiter des 8. Internationalen Mozartwettbewerbs

 

2002

Eröffnung des Studentenheims und der Universitätsaußenstelle Schloss Frohnburg

 

2002

Eröffnung Centralkino, Linzergasse
als Spielstätte Schauspiel und Probenbühne Schauspiel und Oper

 

2004

Initiator und Gründer eines ‘nationalen’ Forschungsnetzes
I.M.A.R.A.A. (International Music and Art Research Association Austria)

 

2003

Gründer des Raika Klassik Preises für Kammermsik
(Leitung Prof. Dr. Helmut Zehetmair, Salzburg

 

2002-2005

Gründung des Media-Lab
(modernstes digitales Ton- und Bildlabor
14 Arbeitsplätze - Aufbau Johannes Prischl, Iwan Pasuchin, Michaele Gaggia

 

2002

Initiative Arbeitswoche mit Philip Glass
Österreichische Erstaufführung von “Orfeo”

 

2002

Gründung der Bläserphilharmonie
(Leitung Prof. Hansjörg Angerer), CD Produktionen

 

ab 2002

Bauinitiative, Planung, Bauwettbewerb und Baubeginn
zur Generalsanierung Mozarteum Mirabellplatz 1

 

2001-2004

Gründung des ‘Runden Tisch Orchester’
zur Verbesserung der Orchesterkultur an der Universität Mozarteum

 

ab 2001

UNIartPerformance
Agentur der Universität zur Berufserprobung für Instrumentalisten
(Leitung Mag. Gertraud Steinkogler-Wurzinger

 

ab 2003

Initiative zur Ausbildungskooperation der Universitäten und Konservatorien in Österreich

 

ab 2001

Kooperationsvereinbarung mit dem Land Vorarlberg

 

ab 2005

Reaktivierung des Gründungsstandortes Salzburg für die AEC
(Gründung 1954 durch E. Preussner und B. Paumgartner in Salzburg)
und Verstärkung des internationalen Studierendenaustauschs

 

ab 2003

Internationale Evaluierung der Universität Mozarteum

 

2003/2004

Beirat des Konservatoriums Wien Privatuniversität

 

2004-2006

Geschäftsführer der SANOSON GmbH, Wien
Musik die wirkt - Sanoson I-Mat
Rezeptive Musiktherapie mit Tonträgern. Klinisch geprüft.

 

2007-2011

 

 

Kongress MOZART & SCIENCE  Baden Baden, NÖ 

 

2006

Kongress MOZART & SCIENCE Wien

 

2008

Herausgeber MUSIC THAT WORKS, Springer, Wien

 

2009

Kongress MOZART & SCIENCE Krems, NÖ  

 

2010

Mitarbeit am Internationalen Theater Frankfurt      

 

2012

Projekt:

BÜCHNER'S Menschenkind - Volkslieder, Revolution - am

13.10. 2013 in Offenbach, Büsing-Palais. Aufführung mit der Fliegenden Volksbühne Frankfurt, Michael Quast, Daniel Kahn, Tine Kindermann, Michael Tuttle. 

 

2012/
2013

Mitarbeit an der Fliegenden Volksbühne Frankfurt Rhein-
Main, Cantatesaal, 60311 Frankfurt

Aufführungen:

Den Stern die Nas' schneuze - Georg Büchner, Volkslieder, Revolution (14.10.2013)

West-Östlicher Divan von J.W.v.Goethe, für die Bühne eingerichtet, mit Musik (16.5.2014)

 

 

2013   -

2014

 

 

 

                             

                                                  

                              

                                       

                                   

Aktuelles

Ich begleite Sie auf diesem Weg.